Sandabbau

Sandabbau in Niedersachsen

Dreidimensionale Erfassung einer Sandgrube zu Vermessungszwecken.

Mittels RTK GPS wurden Referenzpunkte am Boden eingemessen, die eine Georeferenzierung des gesamten Projekts ermöglichen mit einer absoluten Genauigkeit von 5cm in der Lage und 10cm in der Höhe. Diese Genauigkeit kann mit Zweikanalsystemen auf bis zu 2cm gesteigert werden. Die Bodenauflösung beträgt etwa 1,5cm /pixel.

Mit einer geeigneten GIS-Anwendung lassen sich z.B. volumetrische Messungen durchführen, Böschungswinkel bestimmen und Überflutungs-Szearien simulieren. Auch die Bestimmung der möglichen maximalen Bodenentnahme ist möglich.